Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen

Es kommt in der Praxis häufig vor, dass Elektrofachkräfte an unter Spannung stehenden Teilen elektrischer Anlagen arbeiten müssen.

Da diese Arbeiten nur unter speziellen Voraussetzungen erlaubt sind, müssen die zwingenden Gründe vom Unternehmer vor Arbeitsbeginn schriftlich festgelegt werden.
Die Arbeiten dürfen nur speziell für das AuS ausgebildeten Elektrofachkräften übertragen werden. Dies erfordert eine Unterweisung in die Gefährdungen, die von den elektrischen Anlagen ausgehen und in die vorbereitenden Schritte zur Durchführung der Arbeiten. Die Elektrofachkraft, die unter Spannung arbeiten soll, muss in der Lage sein, die Ihr übertragenden Aufgaben sicher ausführen zu können und die Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten zu kennen, um die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.


Dieses Seminar dient der Grundlagenvermittlung von Kenntnissen und Arbeitsverfahren
im Bereich Arbeiten unter Spannung. Es werden alle organisatorischen Voraussetzungen,
sowie die rechtlichen Hintergründe für AuS besprochen.


Inhalte:

• Rechtsgrundlagen für die Arbeitssicherheit im Bereich AuS
• Voraussetzungen für Arbeiten unter Spannung
• Definition Elektrofachkraft und befähigte Person für AuS
• Entstehungsursachen von Stromunfällen
• Gefahren des elektrischen Stromes mit Unfallbeispielen
• Arbeitsverfahren in der Elektrotechnik
• Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender Teile
• Arbeitsverfahren im Bereich AuS
• Organisatorische Regelungen zur Durchführung von AuS
• Erarbeitung einer Arbeitsanweisung für den Bereich AuS
• Persönliche Schutzausrüstung zum AuS
• Freigabe zur Arbeit
• Durchführung der Aus Arbeiten
• Verhalten bei Störungen
• Übergabe nach Abschluss der Arbeiten
• Theoretische Prüfung

An die theoretische Ausbildung schließt sich ein praktisches Training an einem Übungsverteiler an.


Ziele:

Vermittlung von Kenntnissen im Bereich Arbeiten an unter Spannung stehender Teile, um die vermittelten Arbeitsverfahren sicher durchführen zu können. Die Gefährdungen bei Nichtbeachtung der Schutzmaßnahmen werden klar herausgearbeitet und der Teilnehmer wird für dieses Arbeitsverfahren sensibilisiert.


Vorkenntnisse:

Abgeschlossene Ausbildung als Elektrofachkraft und Erfahrung im Arbeiten an elektrischen Anlagen.


Besonderheiten:

Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit Seminarinhalten.
Das Seminar gilt als Nachweis der in den Unfallverhütungsvorschriften
geforderten Fachkunde für Arbeiten unter Spannung.

Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer ein Infopacket zum Thema AuS mit Erfahrungs- und Fachberichten, sowie eine Auswahl von AuS Isolierstoffkappen.


Dauer:

Von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Kosten:

210 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt. bei minimal 8 Teilnehmern und
maximal 15 Teilnehmern.

Wird das Seminar als Firmenschulung gewünscht, bitte individuelles Angebot anfordern.
Wir können die Seminarinhalte selbstverständlich auf Ihre firmeninternen Belange anpassen.


Darin enthalten:

Seminarordner mit den vermittelten Inhalten, Seminarbescheinigung, Verbrauchsmaterial für die AuS Übung, Verpflegung, Raummietkosten, 8 Isolierstoffkappen, Infopacket AuS


Dozent:

Dipl.- Ing. Jörn Martens, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Elektrosachverständiger.



Anmeldung:

Momentan nur als firmeninterne Schulung. Bei Interesse bitte einen Termin anfordern.