Arbeitssicherheitsbetreuung

Gesund bleiben lohnt sich


Arbeit und Gesundheit sind den meisten Menschen wichtig im Leben. Jeder möchte gesund bleiben – das gilt auch für die Arbeit.

Im Privaten ist der Mitarbeiter größtenteils für seine eigene Gesundheit verantwortlich. Im Betrieb muss der Unternehmer darauf achten, daß Unfälle und Erkrankungen der Mitarbeiter vermieden werden. Dies ist die im Arbeitsschutzgesetz verankerte Fürsorgepflicht des Unternehmers. 

Leider wird häufig die Bedeutung des Arbeitsschutzes für den Betrieb unterschätzt. Dies wird meistens erst dann deutlich, wenn es zum Arbeitsunfall oder zur berufsbedingten Erkrankung gekommen ist.

Nachhaltiger Arbeits- und Gesundheitsschutz verbessert die Betriebsabläufe und motiviert die Mitarbeiter. Dies senkt die Ausfallzeiten und ermöglicht einen störungsfreien Betriebsablauf.

Möglichkeiten den Arbeitsschutz zu organisieren

In kleinen und mittleren Betrieben gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten den Arbeitsschutz im Betrieb zu organisieren.
Die erste ist die Teilnahme an der so genannten alternativen Betreuung (Unternehmermodell). Die zweite ist die Bestellung einer externen Fachkraft für Arbeitssicherheit (Regelbetreuung).


Wir können Ihnen beides bieten, da wir einerseits als anerkannter Seminarveranstalter (SV 065 bei der BG ETEM) im Unternehmermodell tätig sind und andererseits Firmen aus verschiedenen Branchen im Bereich Arbeitssicherheit betreuen.

Inhaltlich orientiert sich die Betreuung an der DGUV Vorschrift 2. Hieraus leiten sich auch die gesetzlich vorgeschriebenen Einsatzzeiten ab.

Die Anzahl der Stunden und somit die Kosten hängen ganz entscheidend von der Art Ihres Betriebes ab. Ein Betrieb ohne große Gefährdungen braucht natürlich weniger Betreuung als ein Betrieb mit hohem Unfallrisiko.